Klassik auf Birkhausen 2019

Ein fast 300 Jahre altes Gestütsgehöft, eine daran angeschlossene zum edlen Konzertsaal umfunktionierte Reithalle, 400 Stühle und eine Bühne, auf der es Klassik vom Feinsten gibt... Klassik auf Birkhausen, ein Highlight in der Kulturlandschaft der Großregion.

Die Künstler für 2019:

  • ARIS Quartett
  • Ingolf Turban, Violine
  • Marlo Thinnes, Klavier 

Das ARIS-Quartett, „eine der herausragenden Streichquartettformationen der jüngeren Generation..." (Deutschlandfunk), Gewinner des renommierten Münchner ARD- Wettbewerbs in der Kategorie Kammermusik und New Generation Artists der BBC, wird die dritte Edition von Klassik auf Birkhausen mit dem ersten der drei Razumovsky-Quartette Beethovens (op. 59/1) in diesem Jahr eröffnen.

Ingolf Turban ist einer der bedeutendsten deutschen Geiger unserer Zeit.
Turban lehrt als Professor für Violine in München und ist als Solist in den Philharmonien von Berlin und München, im Kennedy Center in Washington, in der New Yorker Avery Fisher Hall, in der Züricher Tonhalle, im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins oder der Mailänder Scala, mit Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Charles Dutoit, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Yehudi Menuhin u. a. aufgetreten.

Mit Marlo Thinnes, dem künstlerischen Leiter der Birkhausen-Reihe, hat sich Turban zum Duo formiert, das am 2. Juni die Kreutzersonate op. 47, eines der schönsten und berühmtesten Werke Beethovens, im zweiten Teil des Events musizieren wird.

Termin: 02.06.2018
Einlass: 10:00 Uhr
Beginn: 11:30 Uhr
Preis: 19,- EUR 

Karten Vorverkauf
Vorverkauf über Ticket-Regional

Die Musiker

Das Aris Quartett

Zu den jungen Himmelsstürmern im Konzertgeschehen zählt fraglos das Aris Quartett.

Nach langjährigem Studium bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) und Hubert Buchberger (Buchberger Quartett) und geprägt von vielfältigen Impulsen durch das Artemis Quartett und Eberhard Feltz, beeindrucken die Musiker das Publikum neben künstlerischer Exzellenz besonders durch ihre Leidenschaft und Emotionalität.

Der internationale Durchbruch gelingt schon früh durch gleich mehrere 1. Preise bei renommierten Musikwettbewerben. Großes Aufsehen erregt das Aris Quartett zudem im Sommer 2016 mit der Verleihung des hoch dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung sowie gleich fünf Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Ab Herbst 2018 sind die Musiker 'New Generation Artists' der BBC und debütieren bei den BBC Proms und zahlreichen englischen Festivals.

Ingolf Turban

Solist in den Philharmonien von Berlin und München, im Kennedy Center in Washington, in der New Yorker Avery Fisher Hall, in der Züricher Tonhalle, im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins oder der Mailänder Scala, mit Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Charles Dutoit, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Yehudi Menuhin, Jun Märkl, Yutaka Sado, Franz Welser-Möst, Andris Nelsons und Marcello Viotti, trägt er neben den Werken der großen Violinliteratur ein zum Teil nie gehörtes Repertoire in die Welt.

Sponsoren 2019

  • autoregion saar
  • scherer gruppe
  • munitor
  • maserati
  • landtechnik körner
  • boeckmann
  • audi
  • wolf bau
  • vr bank saarpfalz
  • sommer saettel
  • pianohaus landt
  • outletcenter wadgassen

Vorworte für das Konzert 2019

Uwe Schlote

Liebe Freunde, Gäste und Sponsoren!
„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Victor Hugo
Nachdem ich Marlo Thinnes - nach einem erfolgreichen Konzert im Rahmen des
Beethovenzyklus in Saarbrücken - privat auf unserem Gestüt begrüßen durfte, war schnell die Entscheidung getroffen „Klassik auf Birkhausen e.V.“ zu gründen. Ein Festival zur Nachwuchsförderung zu kreieren und eine Gelegenheit zu schaffen, einen Tag mit ausgewählten Künstlern zu verbringen.

Marlo Thinnes

Klassik auf Birkhausen Rezitals & mehr 
Wie alles begann...

02. Juni 2017, Hochschule für Musik Saar/Konzertsaal.
Als ich hinter der Bühne auf meinen zweiten Auftritt im Rahmen des  Beethovenmarathons - der sämtliche Klaviersonaten des grossen  Wahlösterreichers an acht Abenden zur Aufführung brachte - wartete, wusste ich noch nicht, welche Bedeutung dieser Abend einnehmen sollte. Ich freute mich lediglich auf die gute Musik, die ich gleich vor vollem Haus spielen sollte und durfte.